Neuigkeiten, Termine und Veranstaltungen

Mitgliederausflug nach Münster und zur Burg Hülshoff

27.10.2019
Am 25.09.2019 machten sich 120 Mitglieder der kooperierenden Genossenschaften auf zu einem eintägigen Ausflug. Bei noch etwas trübem Wetter fuhren die zwei Busse um 9.30 Uhr vom Musiktheater los. Bei der Ankunft in Münster rissen die Wolken auf. Mit einem kurzen Fußweg vom Ägidiimarkt erreichte die Truppe gegen 11.00 Uhr den Dom. Ein pulsierender Wochenmarkt mit vielen erlesenen Ständen und vielen Käuferinnen und Käufern verwehrte den Blick auf das in Gerüste gepackte Paradiesportal.
Fünf Führer der k3 Stadtführung nahmen uns in Empfang, schnell waren etwa fünf gleich große Gruppen eingeteilt, die zu einer einstündigen Stadtführung aufbrachen. In allen Gruppen waren die Erklärungen der Stadtführer interessant, humorvoll und gekonnt vorgetragen. Die 60 Minuten vergingen wie im Flug.
Ab 12.00 Uhr konnte dann jede/jeder in Eigenregie für ca. 140 Minuten durch Münster bummeln. Viele nutzten die Zeit für ein Mittagessen sei es auf dem Wochenmarkt oder in einer der bekannten Touristenrestaurants, doch auch einige Shoppingtüten wurden gesichtet. Pünktlich zur Abfahrt zur Burg Hülshoff trafen wieder alle an den Bussen ein. Die Fahrt ging jetzt zur Burg Hülshoff, wo Kaffee und Kuchen auf uns warteten. Im Keller der Burg war die Kaffeetafel gedeckt. Sehr wohltuend war die Zeit nach dem Kaffeetrinken, die sehr unterschiedlich genutzt wurde. Während manche durch den herrlichen Burgpark schlenderten, genossen andere die Herbstsonne auf der Burgterrasse bei Schorle oder einem Gläschen Bier.
Um 17.30 Uhr traten wir die Rückreise an. Gegen 18.30 Uhr sahen wir das Musiktheater wieder. Mit einem Applaus verabschiedeten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Busfahrerin und Busfahrer, die uns souverän und sicher nach Gelsenkirchen zurückgebracht hatten.

Änderung der Sprechzeiten

30.9.2019

Aufgrund mangelnder Nachfrage, haben wir uns dazu entschieden, die Sprechstundean den Donnerstagen zwischen 16.00 und 18.00 Uhr nicht mehr anzubieten.Grundsätzlich erreichen Sie uns während unserer Geschäftszeiten (montags bismittwochs 8.00 bis 17.00 Uhr, donnerstags 8.00 bis 16.00 Uhr und freitags 8.00 bis 12.00 Uhr) sowie nach individueller Terminabsprache.

BOGESTRA-Bus und Leihfahrräder rollen mit Wohnungsbaugenossenschaften-Werbung

27.8.2019
Seit einigen Tagen rollt wieder ein Bus mit Werbung der Wohnungsbaugenossenschaft Bochum durch die Stadt.
Wer es etwas sportlicher möchte, hat die Möglichkeit, mit einem durch die Bochumer Wohnungsbaugenossenschaften gesponsorten Leihfahrrad, durch das Stadtgebiet zu radeln!
Und welcher Slogan passt in beiden Fällen besser als „Wir bringen Dich nach Hause“?
Der Marketing-Initiative Wohnungsbaugenossenschaften Bochum gehören sieben Genossenschaften an. Sie geben Menschen in über 12.000 Wohnungen Raum für Freiheit, Rückzug und ein positives Lebensgefühl.
 

Sprechzeiten Sommerferien

15.07.2019
Sehr geehrte Mitglieder,
in den Sommerferien (15.07. bis 27.08.2019) entfällt die wöchentliche Sprechstunde am Donnerstag,
von 16 Uhr bis 18 Uhr.
Alle weiteren Sprechstunden/Geschäftszeiten bleiben unverändert.
Wir wünschen Ihnen eine schöne Ferienzeit!
Die GWG eG

Mitgliederversammlung bei Rekordhitze

26.6.2019
Am Dienstag, 25.06.2019, fand im Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Wattenscheid
die 94. ordentliche Mitgliederversammlung unserer Genossenschaft statt. 96 Mitglieder waren trotz der subtropischen Temperaturen persönlich anwesend. Unsere Aufsichtsratsvorsitzende Siglinde Salewski übernahm die Moderation und führte durch den Abend.
Aus dem operativen Geschäft war es Herr Kai Oliver Lehmann aus dem Vorstand der „Die GWG“, der über das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 berichtete.
Der Inhalt orientierte sich am gedruckten Geschäftsbericht der Genossenschaft.
Interessierte Mitglieder können sich den Bericht im Bereich „Über uns“ dieser Seite herunterladen.
Die Aufsichtsratsvorsitzende Siglinde Salewski trug den Bericht des Aufsichtsrates und sowie die Bemerkungen des Aufsichtsrates zum Jahresabschluss 2018 vor.
Weiterhin berichtete Frau Salewski über die Prüfung durch den gesetzlichen Prüfungsverband
(VdW Rheinland Westfalen) und verlas das zusammengefasste Prüfungsergebnis für das Geschäftsjahr 2017.
Die Mitgliederversammlung stellte den Jahresabschluss 2018 fest und beschloss wie in den vergangenen Jahren die Auszahlung einer Dividende von 4 % auf die dividendenberechtigten Geschäftsguthaben.
Aufsichtsrat und Vorstand wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig entlastet.
Die mit Ablauf dieser Mitgliederversammlung ausgeschiedenen Aufsichtsratsmitglieder Reiner Scheuplein und Dieter Schumann wurden für weitere drei Jahre wiedergewählt.
Bei einem Imbiss im Anschluss an die Versammlung plauderten die Mitglieder in angenehmer Atmosphäre mit Vorstand, Aufsichtsrat und Mitarbeitern der „Die GWG“. Alles in allem ein gelungener Abend und eine gute Grundlage für das Geschäftsjahr 2019.

Die Erdarbeiten „Am Hottenborn“ haben begonnen!

Am Montag den 06.05.19 ging es bei uns mit den Erdarbeiten los :)!
Über den weiteren Fortschritt unserer Maßnahme berichten wir zukünftig im Bereich Projekte!

Zeitungsartikel WAZ

04.05.2019

Abriss des Aschenbruchs 41 hat begonnen!

14.2.2019

Anfang der Woche wurde mit den Abbrucharbeiten des Hauses Aschenbruch 41 begonnen. Nachdem die letzten Mieter im Sommer 2018 ausࡧezogen sind, haben wir umgehend eine Abbruchgenehmigung beantragt, die uns Ende letzten Jahres erteilt wurde.

Schon bald dürfte das Haus nun Geschichte sein. Die Arbeiten werden ca. Ende März abgeschlossen sein.
Die Planung für die Nutzung des Grundstückes laufen auch schon auf vollen Touren!

Analog zu unseren Neubauten im „Wohnpark Bulmke“, sollen zwölf barrierefreie und freifinanzierte Wohnungen, neun Garagen und fünf Stellplätze errichtet werden. Neben der bewährten Architektur wird sich die Baumaßnahme durch ein zukunftweisendes Energiekonzept auszeichnen. Erstmalig werden wir ein KfW-Effizienzhaus 55 errichten, bei dem der Jahresprimärenergiebedarf 45 % geringer sein wird als bei einem vergleichbaren Standardneubau. Den Bauantrag haben wir im Februar bei der Stadt Bochum eingereicht.

Über den weiteren Fortschritt des Projektes werden wir Sie auf dem Laufenden halten.

222 Euro für „Gelsenkirchen packt an -Warm durch die Nacht-“

18.12.2018

Am 17. Dezember fand in dࡥr lࡩebeࡶoll geschmüࡣkte࡮ Begegnungsstätte <spࡡn sࡴyle=“color: #12࠱312;“><ࡳpan style=“font-family: Source Sans Pro, serif;“>das traditionelle Adventskaffeetrinken statt.  36 Bewohner des „Wohnparks Bulmke“ hatten sich getroffen, um bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen zu plaudern und natürlich wurde auch das ein und andere Weihnachtslied gesungen.

Wie auch im letzten Jahr sollen die Einnahmen an eine wolltätige Organisation gespendet werden. Insgesamt wurden 222,00 Euro gesammelt, die der Initiative „Gelsenkirchen packt an -Warm durch die Nacht-“ zur Verfügung gestellt werden.

Dafür gebührt den Besucherinnen und Besuchern der Begegnungsstätte ein großes Dankeschön.

Sprechzeiten Sommerferien

20.07.2018

Sehr geehrte Mitglieder,
in den Sommerferien (16.07. bis 28.08.2018) entfällt die wöchentliche Sprechstunde am Donnerstag, von 16 Uhr bis 18 Uhr.
Alle weiteren Sprechstunden/Geschäftszeiten bleiben unverändert.
Wir wünschen Ihnen eine schöne Ferienzeit!
Die GWG eG

Frau Siglinde Salewski zur neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt

30.6.2018

Im Anschluss an die diesjährige Mitgliederversammlung fand die konstituierende Sitzung des Aufsichtsrates statt. Zur neuen Aufsichtsratsvorsitzenden wurde Frau Siglinde Salewski gewählt. Zu ihrem Stellvertreter wurde der vorherige Vorsitzende Ulrich Paßmann gewählt. Bei der Wahl des Schriftführers bzw. dessen Vertreters ergaben sich keine Änderungen. Schriftführer ist weiterhin Herr Thomas Ferley und sein Vertreter Herr Dieter Schumann.

Mitgliederversammlung 2018

26.06.2018

Am Montag, 25. Juni 2018, fand in der Begegnungsstätte der AWO Gelsenkirchen die 93. ordentliche Mitgliederversammlung unserer Genossenschaft statt. 112 Mitglieder waren persönlich anwesend. Unser Aufsichtsratsvorsitzende Ulrich Paßmann übernahm wie gewohnt die Moderation und führte durch den Abend.

Aus dem operativen Geschäft war es Herr Kai Oliver Lehmann aus dem Vorstand der „Die GWG“, der über das abgelaufene Geschäftsjahr 2017 berichtete. Der Inhalt orientierte sich am gedruckten Geschäftsbericht der Genossenschaft. Interessierte Mitglieder können sich diesen Bericht im Bereich „Über uns“ dieser Seite herunterladen.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Ulrich Paßmann erteilte den Bericht des Aufsichtsrates und trug die Bemerkungen des Aufsichtsrates zum Jahresabschluss 2017 vor.
Die stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Siglinde Salewski berichtete über die Prüfung durch den gesetzlichen Prüfungsverband (VdW Rheinland Westfalen) und verlas das zusammengefasste Prüfungsergebnis für das Geschäftsjahr 2016. Die Mitgliederversammlung stellte den Jahresabschluss 2017 fest und beschloss wie in den vergangenen Jahren die Auszahlung einer Dividende von 4 % auf die dividendenberechtigten Geschäftsguthaben.

Aufsichtsrat und Vorstand wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig entlastet.

Während der Versammlung wurden noch vier Blumensträuße überreicht. Einen bekamen die Eheleute Bitzer, die besonders unter den Folgen eines Wasserrohrbruchs zu leiden hatten.

Im Vorfeld der Versammlung sind die Gewinner der Zufriedenheitsumfrage 2018 ausgelost worden. Die 100,00 Euro wurden während der Sitzung an Frau Fischer und deren Lebenspartner Herrn Büdenbender aus der Waldstraße übergeben.

Bei einem Imbiss im Anschluss an die Versammlung plauderten die Mitglieder in angenehmer Atmosphäre mit Vorstand, Aufsichtsrat und Mitarbeitern der „Die GWG“. Alles in Allem ein gelungener Abend und eine gute Grundlage für das Geschäftsjahr 2018.

26.6.2018

Unserer Mitarbeiterin Isabell Nowak konnte im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung vom Vorstand Kai Oliver Lehmann zur bestandenen Prüfung gratuliert werden. Die Immobilienkauffrau hat nach einer 3-jährigen Ausbildung, die sie teilweise bei der Baugenossenschaft Recklinghausen absolvierte, endlich den langersehnten Abschluss in der Tasche. Fortan unterstützt sie mit ihrem neu erlernten Wissen das Team der Vermietungsabteilung.

Das Team der „Die GWG“ gratuliert Frau Nowak zu der tollen Leistung! Auf die weitere Zusammenarbeit freuen sich alle im Unternehmen.

Mitgliederversammlung 2018

01.06.2018

In der Begegnungsstätte der AWO Gelsenkirchen, Grenzstraße 47,
findet unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt.
Am Montag, 25. Juni, beginnt das Treffen mit Rechenschaftsberichten und Beschlüssen um 18 Uhr.

Handwerkerfrühstück 2018

20.02.2018

Gelsenkirchen – Auch in diesem Jahr haben wir unsere Handwerker am 15.02.2018 wieder einmal zu einem gemeinsamen Frühstück eingeladen, um uns für die gemeinsame Arbeit zu bedanken.

Diese Veranstaltung fand in der Waltraudstraße 10, in unserer Begegnungsstätte statt, in der der offene Raum für sehr viel Gemütlichkeit und Offenheit sorgte. Bei Brötchen, Schnitzel, Kuchen und Getränken wurde fachlich diskutiert und auch über private Geschehnisse gesprochen, für die man im sonstigen Alltagsstress leider keine Zeit findet.

Im Zuge dessen möchten wir uns nochmal bei allen Handwerkern bedanken, die in der Vergangenheit und in den kommenden Jahren für uns tätig sind.

Ihr „Die GWG“ Team

HANDWERKER

RiegelEinbruchsschutztipps von den Profis

01.10.2017

So können auch Sie sich durch individuelle Maßnahmen besser schützen.

Sehr geehrte Mitglieder,
in den letzten Jahren ist die Zahl der Wohnungseinbrüche stetig gestiegen. Im Jahr 2016 wurden in Gelsenkirchen 873 Wohnungseinbrüche zur Anzeige gebracht.

Erfreulicher Weise liegt der Versuchsanteil mit 43,6 % sehr hoch, da Einbrecher zunehmend an vorhandenen Sicherungseinrichtungen scheitern.

Gute Riegel vor Fenstern und Türen führen häufig dazu, dass Täter ihre Einbrüche schon frühzeitig abbrechen. Einbrecher wollen schnell in die Wohnung einsteigen. Eine gute Sicherung bedeutet Verzögerung und damit ein erhöhtes Entdeckungsrisiko für die Täter. Mit Beginn der dunklen Jahreszeit steigen die Fallzahlen im Bereich Einbruchkriminalität stark an.

Deshalb bietet das Kriminalkommissariat Kriminalprävention am Montag, 09. Oktober 2017 von 10-15 Uhr im Rahmen der landesweiten Kampagne „Riegel vor!“ einen Beratungsstand an.

Veranstaltungsort ist der Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Munscheidstr. 14.

Jeder Mieter hat hier die Möglichkeit sich individuell zu informieren, wie er seine Wohnung sichern kann, welche Kosten möglicher Weise entstehen und welche Zuschüsse von der KfW angeboten werden.

Bei Fragen melden Sie sich gerne unter der Rufnummer

0209/365-8412.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag In Kooperation mit der „Die GWG“

Vorstellung des neuen Auszubildenden

8.8.2017

Pünktlich zum Ausbildungsstart am 01.08.2017 begann für unseren neuen Auszubildenden der Weg ins Berufsleben. Wir freuen uns Herrn Büngener in unserem Haus begrüßen zu dürfen.

Unser neuer Auszubildender möchte sich Ihnen einmal kurz vorstellen:

Azubi„Hallo, mein Name ist Lars Büngener, ich bin 19 Jahre alt. Nach meinem Abitur habe ich zunächst einen Bundesfreiwilligendienst geleistet. Durch ein Praktikum im Jahr 2015 bei der Die GWG, aber auch durch die Erzählungen meines Vaters aus seinem Berufsalltag, ist in mir der Wunsch gereift, eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann zu absolvieren. Ich freue ich mich auf eine abwechslungsreiche Ausbildung und besonders auf den Kontakt zu unseren Mitgliedern.“

Der Grundstein für eine gute Ausbildung und die berufliche Zukunft ist damit gelegt – nun liegt es beim Auszubildenden mit Zielstrebigkeit, Freude und Engagement eine erfolgreiche Ausbildung zu durchlaufen.

Wir freuen uns über unser neues Teammitglied!

Mitgliederversammlung mit Rekordbeteiligung

28.6.2017

Am Dienstag, 27.06.2017, fand im Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Wattenscheid die 92. ordentliche Mitgliederversammlung unserer Genossenschaft statt. 138 Mitglieder waren persönlich anwesend. Unser Aufsichtsratsvorsitzender Ulrich Paßmann übernahm wie gewohnt die Moderation und führte durch den Abend.

Aus dem operativen Geschäft war es Herr Kai Oliver Lehmann aus dem Vorstand der „Die GWG“, der über das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 berichtete. Der Inhalt orientierte sich am gedruckten Geschäftsbericht der Genossenschaft. Interessierte Mitglieder können sich diesen Bericht im Bereich „Über uns“ dieser Seite herunterladen.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Ulrich Paßmann erteilte den Bericht des Aufsichtsrates und trug die Bemerkungen des Aufsichtsrates zum Jahresabschluss 2016 vor.
Die stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Siglinde Salewski berichtete über die Prüfung durch den gesetzlichen Prüfungsverband (VdW Rheinland Westfalen) und verlas das zusammengefasste Prüfungsergebnis für das Geschäftsjahr 2015. Die Mitgliederversammlung stellte den Jahresabschluss 2016 fest und beschloss wie in den vergangenen Jahren die Auszahlung einer Dividende von 4 % auf die dividendenberechtigten Geschäftsguthaben.

Aufsichtsrat und Vorstand wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig entlastet.

Die mit Ablauf dieser Mitgliederversammlung ausgeschiedenen Aufsichtsratsmitglieder Thomas Ferley, Siglinde Salewski und Ulrich Paßmann wurden für weitere drei Jahre wiedergewählt.

Für besonders genossenschaftliches Verhalten wurden noch einige Blumensträuße überreicht. Der Dank ging an die Mitglieder des Orga-Teams „Treff Die GWG“.

Bei einem Imbiss im Anschluss an die Versammlung plauderten die Mitglieder in angenehmer Atmosphäre mit Vorstand, Aufsichtsrat und Mitarbeitern der „Die GWG“. Alles in allem ein gelungener Abend und eine gute Grundlage für das Geschäftsjahr 2017.

Juli1 Juli2

Wir sind Kulturerbe!

14.06.2017

Genossenschaftsidee weltweit gewürdigt

Die erste deutsche UNESCO-Nominierung „Idee und Praxis der Organisation von gemeinsamen Interessen in Genossenschaften“ ist in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. Dies hat am 30.11.2016 der zuständige Ausschuss der UNESCO in Addis Abeba entschieden.

Die Bundesrepublik Deutschland ist im Jahr 2013 dem UNESCO-Übereinkommen zur Erhaltung des Immateriellen Kulturerbes beigetreten. Es geht darum, lebendige Traditionen zu erhalten und ihre Bedeutung als Quelle von Vielfalt sowie als Garant nachhaltiger Entwicklung zu stärken.

Die Bewerbung zur Anerkennung der „Genossenschaftsidee“ als Immaterielles Kulturerbe hatten 2014 die Deutsche Hermann-Schulze-Delitzsch-Gesellschaft und die Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft gemeinsam über die Bundesländer Sachsen und Rheinland-Pfalz eingereicht. Die Rolle der Wohnungsbaugenossenschaften hatte seinerzeit die Marketinginitiative der Wohnungsbaugenossenschaften Deutschland e.V. maßgeblich für den Antrag formuliert. Umso mehr freuen sich die Wohnungsbaugenossenschaften mit dem „Bauklötzchen-Logo“, dass die genossenschaftliche Idee der beiden deutschen Gründerväter Hermann Schulze-Delitzsch (1808-1883) und Friedrich-Wilhelm Raiffeisen (1818-1888) mit ihren sozialen, kulturellen, ethischen, emanzipatorischen und ökonomischen Werten, Traditionen und Dimensionen jetzt diese weltweite Würdigung erfährt.

Weltweit gibt es 900 000 Genossenschaften in mehr als 100 Ländern mit über 800 Millionen Mitgliedern. In Deutschland sind die rund 8.000 Genossenschaften mit 23 Millionen Mitgliedern die stärkste Wirtschaftsorganisation. 780 000 Menschen arbeiten in genossenschaftlichen Unternehmen. Im Kreditwesen, im Handel, im Handwerk, in der Land- und Wohnungswirtschaft sind Genossenschaften stabile und stabilisierende Unternehmen, die mit ihrem Förderauftrag ihren Mitgliedern verpflichtet sind.

Garant für nachhaltige Entwicklung

Dass diese Unternehmensform äußerst krisenfest ist, beweisen Genossenschaften seit über 100 Jahren. Ihre Aktualität zeigt sich heute auch in der Gründung vieler neuer Genossenschaften, besonders zahlreich in den Bereichen Erneuerbare Energien, Nahversorgung oder Gesundheit. Die Genossenschaftsidee hat sich zu einer erfolgreichen Unternehmensform entwickelt. Sie ist ein wichtiger Baustein, um auch in der dritten Welt soziale und wirtschaftliche Missstände zu lindern.

Mitgliederversammlung 2017

27.04.2017

Die diesjährige Mitgliederversammlung findet am 27. Juni um 18 Uhr im Wichernhaus, Wattenscheid-Günnigfeld, Parkallee 20, statt.

Die Tricks der Diebe und Betrüger

12.02.2017

Wir veranstalten einen weiteren Info-Nachmittag in Kooperation mit der Kriminalpolizei zum
Thema: Gefahren an der Haustür, am Telefon, im Internet und unterwegs.
Die Mitglieder der Wohnungsbaugenossenschaft erwartet am Montag,
27.03. um 15.30 Uhr in der Begegnungsstätte Wohnpark Bulmke
eine interessante Veranstaltung mit Petra Schneider von der Polizei.
Um telefonische Anmeldung vorab wird gebeten:
Ruf: 0209-82190

Schöner Ausflug der Genossenschaften

6.9.2016

„Das war wieder eine schöne Fahrt“, freuten sich viele Mitglieder der „gut & sicher wohnen“-Genossenschaften Gelsenkirchen und Wattenscheid. An einem schönen Sommertag waren rund 100 Mitglieder in zwei Bussen vom Parkplatz am Musikstheater in Gelsenkirchen Richtung Norden nach Raesfeld gefahren. Erneut, wie schon in den Jahren zuvor, hatte Dieter Hartmann, Vorstand des Bauverein Gelsenkirchen, die Fahrt auf Bitten seiner Kollegen bestens organisiert.

Bei solchen gemeinsamen Unternehmungen kommen die Mitglieder des Bauverein Gelsenkirchen, der Genossenschaft „Eigenhaus“, der „Die GWG“, des Beamtenwohnungsvereins, der Wohnungsbaugenossenschaft Horst, der Baugenossenschaft Wohnungsbau und des Schalker Bauvereins einander näher und stellen fest, dass sie alle über gutes und sicheres Wohnen eng dem Genossenschaftsgedanken verbunden sind.

Im Rittersaal von Schloss Raesfeld beschwor ein Stadtführer die Zeit der alten Rittersleut‘ herauf, ließ Namen und Jahreszahlen an den Besuchern vorbei gleiten und zeigte die Schönheiten des Schlosses und seiner Barock-Kapelle.

Kleine Proben konnten die Gäste aus Gelsenkirchen und Wattenscheid dann bei einer Besichtigung der Raesfelder Kornbrennerei versuchen, doch die Heiterkeit der Besucher war nicht etwa auf hochprozentige Tests, sondern einfach auf einen schönen Tag zurück zu führen.

Höhepunkt war ein gemeinsames Kaffeetrinken, bei dem es nicht nur Kuchen, sondern auch Schnittchen für jeden Geschmack und in großer Fülle gab. Und als es am frühen Abend nach Gelsenkirchen zurück ging, fragten viele Mitglieder schon: „Und, wo fahren wir nächstes Jahr hin?“

Jahresausflug1Jahresausflug2

11. Gelsenkirchener Wohnungsbörse am 27. August 2016

24.08.2016

Wohnungsbörse_GE2

Die Tricks der Diebe und Betrüger

17.08.2016

Wir veranstalten einen weiteren Info-Nachmittag in Kooperation mit der Kriminalpolizei zum
Thema: Gefahren an der Haustür, am Telefon, im Internet und unterwegs.
Die Mitglieder der Wohnungsbaugenossenschaft erwartet am Donnerstag,
01. September,um 15 Uhr im Wichernhaus Günnigfeld, Parkallee 20,
eine interessante Veranstaltung mit Kriminalhauptkommissar Johann Holecek.

Startschuss für Abbruchbagger

11.08.2016

Anfang der Woche wurden mit den Abbrucharbeiten in der Waltraudstraße 8 und 10 begonnen. Schon bald dürften die beiden Häuser Geschichte sein. Die Arbeiten werden ca. Ende August abgeschlossen sein, so dass der Startschuss für den letzten Bauabschnitt im „Wohnpark Bulmke“ naht. Dieser betrifft dann die Errichtung eines Mehrfamilienhauses mit 12 altengerechten Wohnungen sowie die endgültige Fertigstellung der Tiefgarage.

Verläuft alles planmäßig, sollen dort die neuen Mieter spätestens Ende 2017 einziehen.

Abbruch

Mitgliederversammlung

05.07.2016

Am Mittwoch, 30.06.2016, fand in der Begegnungsstätte der AWO Gelsenkirchen die 91. ordentliche Mitgliederversammlung unserer Genossenschaft statt. 119 Mitglieder waren persönlich anwesend. Unser Aufsichtsratsvorsitzender Ulrich Paßmann übernahm wie gewohnt die Moderation und führte durch den Abend.

Aus dem operativen Geschäft war es Herr Kai Oliver Lehmann aus dem Vorstand der „Die GWG“, der über das abgelaufene Geschäftsjahr 2015 berichtete. Der Inhalt orientierte sich am gedruckten Geschäftsbericht der Genossenschaft. Interessierte Mitglieder können sich diesen Bericht im Bereich „Über uns“ dieser Seite herunterladen.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Ulrich Paßmann erteilte den Bericht des Aufsichtsrates und trug die Bemerkungen des Aufsichtsrates zum Jahresabschluss 2015 vor.
Die stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Siglinde Salewski berichtete über die Prüfung durch den gesetzlichen Prüfungsverband (VdW Rheinland Westfalen) und verlas das zusammengefasste Prüfungsergebnis für das Geschäftsjahr 2014. Die Mitgliederversammlung stellte den Jahresabschluss 2015 fest und beschloss wie in den vergangenen Jahren die Auszahlung einer Dividende von 4 % auf die dividendenberechtigten Geschäftsguthaben.

Aufsichtsrat und Vorstand wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig entlastet.

Die mit Ablauf dieser Mitgliederversammlung ausgeschiedenen Aufsichtsratsmitglieder Reiner Scheuplein und Dieter Schumann wurden für weitere drei Jahre wiedergewählt.

Zum Schluss der Versammlung wurden noch drei Blumensträuße überreicht. Einen bekam das jüngste anwesende Pärchen Frau Melanie Kloh und Herr Patrick Seim.

Bei einem Imbiss im Anschluss an die Versammlung plauderten die Mitglieder in angenehmer Atmosphäre mit Vorstand, Aufsichtsrat und Mitarbeitern der „Die GWG“. Alles in Allem ein gelungener Abend und eine gute Grundlage für das Geschäftsjahr 2016.

Neubau „Waltraudstraße 10“: Schlüsselübergabe an die ersten Mieter

19.05.2016

Viel Glück in den neuen vier Wänden

Jetzt zieht auch in dem Neubau Waltraudstraße 10 Leben ein – wir haben uns gefreut, die Schlüssel an die ersten Bewohner zu übergeben!

Die ersten dreizehn Wohnungen in der Waltraudstraße 10 sind bezugsfertig. Die zukünftigen Bewohner und nahmen bei der offiziellen Übergabe am 18. Mai 2016 ihre Schlüssel in Empfang.

Die Architekten Ricardo Langer und Jupp Heßing und das Team der „Die GWG“ führten die neuen Mieter persönlich in ihre neuen Wohnungen, erklärten die Haussprechanlagen mit integrierten Kameras, die Sicherungskästen sowie die Thermostate für die Fußbodenheizungen und übergaben die Wohnungsschlüssel. Zum Schluss wurde noch die Tiefgarage in Augenschein genommen. Diese darf aber voraussichtlich erst ab Anfang Juni befahren werden.

Jetzt können die ersten Umzugswagen anrollen…

Mitgliederversammlung 2016

13.04.2016

Die diesjährige Mitgliederversammlung findet am 29. Juni um 18 Uhr in der AWO-Begegnungsstätte,
Grenzstraße 47, Gelsenkirchen, statt.

Reparatur-Cafe in Wattenscheid

03.02.2016

Im Haus der Caritas, An der Papenburg 23, hat das Seniorenbüro Wattenscheid ein Reparatur-Cafe eröffnet. Ehrenamtliche Helfer und Helferinnen nehmen sich der defekten Geräte an. Die Palette reicht von der Kaffeemaschine über Bügeleisen bis hin zu Fön und Mixer. Während der Wartezeit lädt das Cafe zu Gesprächen bei einer Tasse Kaffee ein.

Öffnungszeiten: jeden ersten Freitag im Monat von 14 bis 18 Uhr. Die letzte Reparaturannahme ist um 17 Uhr.

Verabschiedung Jürgen Kaminski

19.11.2015

Im Kreise der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen wurde er am 9. November in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Neben Vorstand und Aufsichtsrat waren auch alle für uns tätigen Handwerksbetriebe an diesem Tag in der Geschäftsstelle vertreten. Seit 18 Jahren war Jürgen Kaminski in den Bereichen Vermietung und Wohnungsübergabe- und abnahme aktiv. Ebenso war er der Ansprechpartner und Koordinator für unsere Handwerker. Für die geleistete Arbeit entrichten wir Herrn Kaminski ein herzliches Dankeschön.

DSC_0065

Eva Maria Heuer besteht Prüfung als Ausbilderin

19.11.2015

Unsere Mitarbeiterin ist bei der „Die GWG“ als Leiterin Rechnungswesen beschäftigt.
Nun hat sie vor dem Prüfungsausschuss der IHK den Lehrgang „Ausbildung der Ausbilder“ erfolgreich abgeschlossen.
Sie wird uns künftig wie folgt unterstützen:

  • die Ausbildungsvoraussetzungen der Bewerber/innen prüfen und planen
  • bei der Einstellung mitwirken
  • die Ausbildung der AZUBIS durchführen und sie bis zum Abschluss begleiten

IMG_3190

Spende an das Kinderhospiz „Arche Noah“

4.11.2015

Im Rahmen der diesjährigen Wohnungsbörse in der Gelsenkirchener Innenstadt konnten sich die Besucher des Standes der Gelsenkirchener „gut & sicher wohnen“- Genossenschaften Schlüsselanhänger mit ihrem Foto anfertigen lassen. Dafür wurde ein Euro gezahlt, der dem guten Zweck zugute kommen sollte. Im Vorfeld hatten sich die Genossenschaften darauf geeinigt, dass die Erlöse dem Förderverein Kinderhospiz Gelsenkirchen e.V. Arche Noah gespendet wird.

Insgesamt wurden 300,00 Euro eingenommen, die am 4.11.2015 Frau Dominique Polen von der „Arche Noah“ überreicht wurden.

Die Arche Noah ist in ihrer Konzeption eine bundesweit einzigartige Einrichtung. Sie verbindet das Angebot eines Hospizes für Kinder mit lebenslimitierenden Erkrankungen mit dem einer Kurzzeiteinrichtung für schwerstmehrfach behinderte Kinder.

Ziel ist es, Familien Entlastung in ihrer physischen wie psychischen Ausnahmesituation zu geben, in dem Eltern die Möglichkeit haben, ihre Kinder für eine begrenzte Zeit in die Obhut der Einrichtung zu geben. Darüber hinaus werden den Familien weiterreichende Hilfen und Unterstützung in den Bereichen Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung angeboten. Dabei steht jederzeit das Ziel, eine hohe Lebensqualität für die Kinder und ihre Familien zu schaffen, im Vordergrund.

Kontakt zur „Arche Noah“ und Dominique Polen können Sie aufnehmen unter

Förderverein Kinderhospiz Gelsenkirchen e.V. Arche Noah
Spendenbarbeitung und Verwaltung
Dominique Polen
Virchowstraße 120
45886 Gelsenkirchen
Telefon 0209 172 2001
Fax 0209 172 2026
E-Mail: d.polen@archenoah.eu

Und hier die Spendenkonten der Einrichtung:

Auch durch eine einmalige Spende können Sie helfen. Falls Sie eine Spendenquittung wünschen, bittet die „Arche Noah“ um Ihren Namen und Ihre Anschrift.

Sparkasse Gelsenkirchen
BLZ            420 500 01
Konto        101 143 133

151104_Gelduebergabe_Hospitz_GE_4930_800

Richtfest im Wohnpark Bulmke

22.10.2015

Traditionsgemäß wurde durch den Richtspruch des Zimmerermeisters der zweite Bauabschnitt an „Die GWG“ übergeben. Spätestens im Frühjahr 2016 sollen die Baumaflnahmen abgeschlossen und die neuen Wohnungen bezugsfertig sein. Die neuen Mieter nutzten intensiv die Gelegenheit, sich mit dem barrierefreien Wohnraum vertraut zu machen.

Richtfest

Mit einem ganz herzlichen Dank verabschiedeten Aufsichtsrat und Vorstand
den langjährigen „Kollegen“ Gerhard Kirsch aus dem „aktiven Dienst“.

23.09.2015

Herr Gerhard Kirsch hatte viele Jahre für das Wohl der Genossenschaft und ihrer Mitglieder gearbeitet. Insgesamt gehörte er 6 Jahre dem Aufsichtsrat und zuvor 15 Jahre dem Vorstand an. Mit Ablauf der diesjährigen Mitgliederversammlung schied er satzungsgemäß aus dem Aufsichtsrat aus. Herr Gerhard Kirsch hat das 75. Lebensjahr vollendet, so dass eine Wiederwahl aufgrund der Überschreitung der Altersgrenze gem. § 24 der Satzung nicht mehr möglich war.

Mit Dank für das langjährige Engagement und die gute Zusammenarbeit verabschiedeten sich Aufsichtsrat und Vorstand der „Die GWG“ und wünschten ihm für die Zukunft alles Gute.

Verabschiedung-Herr-kirch-1

Veranstaltungen mit der Polizei

17.08.2015

Keine Chance für Einbrecher
Im Rahmen einer Kooperation mit der Polizei laden wir zu zwei Info-Veranstaltungen ein.

  • Wattenscheid-Günnigfeld, am Donnerstag, den 27. August um 17 Uhr
    Parkallee 20, Wichernhaus
  • Gelsenkirchen-Bulmke, am Donnerstag, den 3. September um 15 Uhr
    Florastraße 119, evangelisches Gemeindehaus

OB Baranowski findet Genossenschaften gut

17.08.2015

Schöner Erfolg bei der Wohnungsbörse – viele Anfragen

Bestens besucht war während der gesamten Zeit der Stand der fünf Gelsenkirchener „gut & sicher wohnen“ Genossenschaften auf der 10. Gelsenkirchener Wohnungsbörse.

Hier wurde durch die Teams der Wohnungsgenossenschaften Bauverein Gelsenkirchen, Beamtenwohnungsverein Gelsenkirchen, Die GWG – Genossenschaftliches Wohnen in Gelsenkirchen und Wattenscheid, den Genossenschaftlichen Schalker Bauverein und die Wohnungsbaugenossenschaft Horst informiert, was Genossenschaften sind, welche Vorteile sie haben und wie man Mitglied werden kann. Dazu gab’s per Video einen Überblick¸ über die gepflegten Wohnsiedlungen.

Bei seinem Rundgang verweilte auch das Gelsenkirchener Stadtoberhaupt Frank Baranowski länger am Stand der Genossenschaften. Der Oberbürgermeister zeigte sich bestens informiert: „Vor Jahrzehnten haben sich Frauen und Männer aus Gelsenkirchen zusammengetan, um gemeinsam bezahlbare und gute Wohnungen zu bauen  und zu unterhalten.“

Frank Baranowski meinte denn auch: „Die so entstandenen Wohnungsgenossenschaften spielen noch heute eine wichtige Rolle in unserer Stadt.“ Sie gestalteten das Lebensumfeld vieler Menschen und erfüllten eine wichtige Aufgabe in Gelsenkirchen.

Beeindruckt zeigte sich Oberbürgermeister Frank Baranowski davon, dass die Mitglieder der Genossenschaften gemeinsam dafür sorgen, die Genossenschaftswohnungen ständig nach modernen Ansprüchen auszurichten.

Für den OB besonders wichtig: „So stellen die Genossenschaften sicher, dass gutes Wohnen kein Privileg sein muss.“

Ganz konkret fragten viele Gelsenkirchenerinnen und Gelsenkirchener am Stand der Wohnungsgenossenschaften nach Wohnungen für ihre speziellen Bedürfnisse. Da war sowohl das junge Paar, das Nachwuchs erwartet und ein (Kinder-) Zimmer mehr braucht, aber auch die ältere Dame, die eine barrierearme Wohnung mit bodengleicher Dusche sucht.

Am Stand der Genossenschaften gab es auch noch einen besonderes Service: Schlüsselanhänger mit dem eigenen Foto wurden gleich am Stand gemacht und dienten als Geschenk für liebe Menschen.

Wohnungsboerse_2015

Zum Bild: Oberbürgermeister Frank Baranowski (4.v.l.) besuchte den Stand der „gut & sicher wohnen“-Genossenschaften und begrüßte Kurt Bickert, früher Vorstand Schalker Bauverein (l.), Christian Hörter, Vorstand WBG Horst (2.v.l.), einen Besucher (3.v.l), Kai Oliver Lehmann, Vorstand Die GWG (5.v.r.), Katrin Kornatz, Vorstand Beamtenwohnungsvererein (4.v.r.), Alexander Scharpenberg, Vorstand Schalker Bauverein (3.v.r.), Udo Appelhoff, Vorstand Die GWG, (2.v.r.) und Uwe Petereit, Vorstand Bauverein Gelsenkirchen (r.) Foto: Gaby Hollender

Wohnungsbörsen

12.08.2015

Unsere Wohnungsbaugenossenschaft ist auf den Wohnungsbörsen in Gelsenkirchen und Bochum mit einem Stand vertreten.

  • Samstag, 15. August 2015, Gelsenkirchen, Auf dem Neumarkt (Heinrich-König-Platz)
  • Samstag, 22. August 2015, Bochum, Husemann-Platz

jeweils von 11 – 15 Uhr gibt es etliche Informationen rund um genossenschaftliches Wohnen.

Hier erfahren Sie an den Info-Ständen, dass man bei Genossenschaften wie ein Eigentümer wohnt – und welche Vorteile es noch gibt. Eine Präsentation schöner Wohnungen rundet das Programm ab.

Besuchen Sie uns und bringen Freunde und Bekannte mit. Wir freuen uns auf Sie.

Neue Auszubildende

01.08.2015

Unsere Wohnungsbaugenossenschaft heißt zum 01. August 2015 zwei Auszubildende herzlich willkommen.
In Kooperation mit der Wohnungsbaugenossenschaft Recklinghausen absolvieren Isabell Nowak und Valeria Kovalova eine 3-jährige Ausbildung zur Immobilien-Kauffrau.
Für uns als Wohnungsunternehmen ist eine qualifizierte Ausbildung in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft wichtig und von hohem Stellenwert. Kontakte zu unseren Genossenschaftsmitgliedern und Mietern sowie Service und Dienstleistungen am Kunden werden die gesamte Ausbildungszeit prägen.

Mitgliederversammlung

23.06.2015

Am Dienstag, 23.06.2015, fand im Günnigfelder Wichernhaus die 90. ordentliche Mitgliederversammlung unserer Genossenschaft statt. 135 Mitglieder waren persönlich anwesend. Unser Aufsichtsratsvorsitzender Ulrich Paßmann übernahm wie gewohnt die Moderation und führte durch den Abend.

Zunächst war unser Gastgeber Pfarrer Christian Meier, der u.a. stolz über die über die am heutigen Tage fertiggestellte Besucherrampe berichtete, welche Rollstuhlfahrern, Rollatorbenutzern und Eltern mit Kinderwagen den Zugang zu ihrem Gemeindehaus, dem Wichernhaus, erleichtert. Und so war es unser Mitglied Frau Kammann, die im Vorfeld zu dieser Versammlung als erste die neue Rampe nutzte.

Aus dem operativen Geschäft war es Herr Kai Lehmann aus dem Vorstand der „Die GWG“, der über das abgelaufene Geschäftsjahr 2014 berichtete. Der Inhalt orientierte sich am gedruckten Geschäftsbericht der Genossenschaft. Interessierte Mitglieder können sich diesen Bericht im Bereich „Über uns“ dieser Seite herunterladen.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Ulrich Paßmann erteilte den Bericht des Aufsichtsrates und trug die Bemerkungen des Aufsichtsrates zum Jahresabschluss 2014 vor.
Der Schriftführer des Aufsichtsrates Thomas Ferley berichtete über die Prüfung durch den gesetzlichen Prüfungsverband (VdW Rheinland Westfalen) und verlas das zusammengefasste Prüfungsergebnis für das Geschäftsjahr 2013. Die Mitgliederversammlung stellte den Jahresabschluss 2014 fest und beschloss wie in den vergangenen Jahren die Auszahlung einer Dividende von 4 % auf die dividendenberechtigten Geschäftsguthaben.

Aufsichtsrat und Vorstand wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig entlastet.

Satzungsgemäß schied mit Ablauf dieser Mitgliederversammlung das Aufsichtsratsmitglied Gerhard Kirsch aus dem Aufsichtsrat aus. Das Mitglied Gerhard Kirsch hat bereits das 75. Lebensjahr vollendet, so dass eine Wiederwahl aufgrund der Überschreitung der Altersgrenze gem. § 24 der Satzung nicht mehr möglich ist.

Der Versammlungsleiter informierte die Anwesenden darüber, dass der Aufsichtsrat nach dem Ausscheiden des Genossen Kirsch noch aus fünf Mitgliedern besteht. Anträge von Mitgliedern zur Wahl in den Aufsichtsrat der „Die GWG“ sind nicht eingegangen. Der Vorschlag des Aufsichtsratsvorsitzenden zukünftig mit fünf Aufsichtsratsmitgliedern zu arbeiten, wurde mit 125 Ja-Stimmen bei insgesamt acht Enthaltungen und zwei Gegenstimmen angenommen.

Zum Schluss der Versammlung wurden noch drei Blumensträuße überreicht. Einen bekam u.a. das Mitglied Herr Michalski für seine 50-jährige Mitgliedschaft in unserer Genossenschaft.

Bei einem Imbiss im Anschluss an die Versammlung plauderten die Mitglieder in angenehmer Atmosphäre mit Vorstand, Aufsichtsrat und Mitarbeitern der „Die GWG“. Alles in Allem ein gelungener Abend und eine gute Grundlage für das Geschäftsjahr 2015.

IMG_2128    _MG_2177

Nachbarschaftsfest in Günnigfeld

20.06.2015

„Auf gute Nachbarschaft“ so lautete das Motto des ersten Straßenfestes der Buchenstraße und dem Peddenkamp. Über 100 Personen nahmen die Einladung des Orga-Teams an, alte und neue Nachbarn kennen zu lernen. Ein riesiges Kuchenbuffet lud zum Kaffee ein. Auch der Wurstgrill und der Getränkestand waren gut besucht. Höhepunkt an diesem Nachmittag waren allerdings Kinderspiele aus der „guten alten Zeit“ (Sackhüpfen, Eier-laufen, Wurfbude und weitere Attraktionen). Ein besonderer Dank geht hier an Rainer Wegner und seinem Nachbarn Roman. Diese beiden Hobbybastler haben in vielen Arbeitsstunden den Spieleparcours gebaut. Alle Besucher waren voll des Lobes und wünschen eine Fortsetzung. Die GWG fördert derartige Nachbarschaftsfeste mit einer finanziellen Unterstützung.

GWG_MF-Buchenstr_2015_9425_10x15_300dpi     GWG_MF-Buchenstr_2015_9449_10x15_300dpi    

Hier finden Sie weitere Eindrücke: Nachbarschaftsfest, Buchenstrasse